Betrachte die Welt als dein Selbst, habe Vertrauen zum Sosein der Dinge, liebe die Welt als dein Selbst. Dann kannst du dich um alles kümmern.

Laotse
Das Studio - Meinraum, Shiatsu, Kinesiologie
Behandlung - Meinraum, Shiatsu, Kinesiologie
Buddha - Meinraum, Shiatsu, Kinesiologie
Visitenkarten - Meinraum, Shiatsu, Kinesiologie
Symbol - Meinraum, Shiatsu, Kinesiologie
Shiatsu und Kinesiologie in Brixen, Südtirol
Silvia von Pretz, Shiatsu und Kinesiologie Behandlung in Brixen, Südtirol
Silvia von Pretz, Shiatsu und Kinesiologie Expertin in Brixen, Südtirol

Shiatsu

Der Begriff Shiatsu kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Fingerdruck“ (Shi=Finger, Tsu= Druck). Es ist eine Form der ganzheitlichen Körpertherapie, die ihren Ursprung in der chinesischen Medizin hat und in Japan weiterentwickelt wurde. Über die Meridiane gelangt unsere Lebensenergie (jap: Ki) in alle Bereiche unseres Körpers, bis in die kleinste Zelle. Kann diese universale Lebensenergie ungehindert fließen, so erleben wir seelisches, geistiges und körperliches Wohlbefinden. Kommt es jedoch zu Stagnationen im Ki-Fluss, können Blockaden auftreten, die sich in unterschiedlichen Formen zeigen. Um Blockaden und Stagnationen zu lösen, wird mit Händen, Ellbogen, Knien und Füßen sanfter oder fester Druck auf die Meridiane und Akupunkturpunkte ausgeübt. Damit werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, das innere Gleichgewicht wieder hergestellt sowie Regenerations- und Wachstumsprozesse gefördert. Die Behandlung findet am Boden auf einer speziellen Matte statt; der*die Klient*in trägt dabei bequeme Kleidung.

Wobei kann Shiatsu helfen?

Shiatsu kann sowohl präventiv zur Förderung der Gesundheit, als auch bei akuten oder chronischen Leiden eingesetzt werden.

Es unterstützt bei körperlichen Beschwerden wie:

  • Verspannungen
  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Verdauungsproblemen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Wechseljahren
  • Funktionsstörungen des Bewegungsapparats
  • Schwachem Immunsystem
  • Energiemangel/Kraftlosigkeit
  • Atemwegserkrankungen
  • Kreislaufbeschwerden

Ebenso wie bei seelisch-geistigen Themen wie:

  • Chronischer Müdigkeit
  • Burnout
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • Nervosität
  • Angstzuständen und Panikattacken
  • Schwierigen Lebensphasen

Tul© Kinesiologie

Die „Tun und Lassen“ - Kinesiologie ist ein Kinesiologiesystem, das von Mag. Ralf Krause in den 90er Jahren entwickelt wurde. Es verbindet kinesiologische Techniken mit systemisch psychologischer Beratung. Tun oder lassen, aufgeben oder standhalten: Diese beiden Begriffe sind ein wesentlicher Bestandteil der Verhaltenspsychologie. Täglich treffen wir, bewusst oder unbewusst, eine Vielzahl von Entscheidungen. Auch wenn wir vermeintlich keine Entscheidung treffen, haben wir uns dafür entschieden. Wenn wir die Muster erkennen, die uns zu unseren Entscheidungen führen und damit unser Verhalten lenken, haben wir die Möglichkeit, etwas in unserem Leben zu verändern. Das zentrale Werkzeug in einer kinesiologischen Sitzung ist der Muskeltest. Daneben wird mithilfe von psychologischen, systemischen und energetischen Ansätzen ein roter Faden gesponnen, um die Ursachen für Stress und Blockaden zu erkennen und aufzulösen.

Wobei können kinesiologische Sitzungen helfen?

Die TUL©-Kinesiologie arbeitet mit einem ganzheitlichen Ansatz. Körper, Geist und Seele bilden demnach eine Einheit und bedingen sich gegenseitig. Kinesiologische Sitzungen helfen bei physischen und psychischen Beschwerden und unterstützen Menschen in ihrem persönlichen Wachstum und der Förderung ihrer Potentiale.

Kinesiologie hilf beispielsweise bei:

  • Akuten und chronischen Schmerzen
  • Müdigkeit und Energielosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lernblockaden
  • Mangelndem Selbstvertrauen
  • Schlafstörungen
  • Ängsten
  • Allergien
  • Gewichtsstörungen
  • Hormonellem Ungleichgewicht
  • Traumatischen Erlebnissen

Über mich

Eine liebe Freundin gab mir während einer schwierigen Lebensphase den Ratschlag, mich einem Shiatsu-Praktiker anzuvertrauen. Ich merkte schnell, dass es mir nach jeder Behandlung sowohl körperlich als auch emotional besser und besser ging. Mein Heilungsprozess faszinierte mich so sehr, dass ich unbedingt mehr darüber erfahren wollte. Und so meldete ich mich bei der Internationalen Shiatsu Schule Österreich zur dreijährigen Ausbildung an. Ein Jahr später kündigte ich meine Arbeit in einer Marketingfirma und entschied mich, ergänzend zur ganzheitlichen Körperarbeit eine weitere dreijährige Ausbildung zur Diplom-Kinesiologin zu beginnen. Vier Jahre lang leitete ich parallel dazu eine gemeinnützige Organisation, die sich im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit engagiert. Mittlerweile widme ich mich als Shiatsu-Praktikerin und Kinesiologin uneingeschränkt meinen Klient*innen, was mich mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllt.

Shiatsu und Kinesiologie können alleine oder unterstützend zu anderen Therapien angewendet werden.
Sie stellen keinen Ersatz für die ärztliche Diagnose und Behandlung dar.